Über die asp

Informationen rund um die asp

Die Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vertritt die Interessen der Sportpsychologie im universitären und im außeruniversitären Bereich vorwiegend in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie hat aktuell 545 ordentliche Mitglieder (Stand: August 2022). Ziel der Gesellschaft ist die Förderung und Weiterentwicklung der Sportpsychologie in Forschung, Lehre und in den Anwendungsfeldern des Leistungs-, Breiten-, Schul- und Gesundheitssports. Dies erfolgt zum Beispiel durch:

  • Anregung und fachliche Unterstützung sportpsychologischer Forschung, Lehre und Anwendung sowie Stellungnahme zu entsprechenden Fragen
  • Förderung des Informationsaustausches über sportpsychologische Erkenntnisse und Verfahren, insbesondere im Rahmen wissenschaftlicher Tagungen und Veröffentlichungen
  • Verbreitung von Nachrichten aus dem Fachgebiet sowie Information der Öffentlichkeit
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses insbesondere durch Fortbildungsmaßnahmen
  • Verleihung von Preisen

Die asp ist als gemeinnützig anerkannt. Sie ist in das Vereinsregistergericht des Amtsgerichts Mannheim eingetragen (VR 330372).